Erwägen Sie eine multinationale Adoption oder haben Sie bereits eine fremde Adoption gemacht?

Tauschen Sie sich mit Experten aus und erkunden Sie die Triumphe und Traumata von Adoptivkindern bei unserem transformativen Dinner-Dialog.

Bei den raceThink Dinners geht es darum, das Brot zu brechen und gleichzeitig in einem sicheren und offenen Umfeld Rassenschranken abzubauen. Bei dieser Veranstaltung werden wir über die Realitäten der multinationalen Adoption diskutieren. Haben wir schon erwähnt, dass die Diskussion bei einem abwechslungsreichen, hausgemachten Essen stattfindet? Nehmen Sie Platz und sehen Sie sich an, was auf dem Speiseplan steht:

  • Nehmen Sie an einem transformativen Dialog teil.
  • Verbinden Sie sich mit der afrikanischen Kultur durch die Aromen von hausgemachtem Soul Food.
  • Erleben Sie persönliches Wachstum in einer Lerngemeinschaft, die darauf ausgerichtet ist, die Eltern/Gemeinschaften von multinationalen Adoptivkindern und diejenigen, die eine multinationale Adoption in Erwägung ziehen, zu unterstützen und zu schulen.

Lernen Sie unser Expertenteam kennen, das sich mit dem Trauma der multinationalen Adoption auseinandersetzt und gleichzeitig den Weg zum Erfolg für multinationale Adoptivkinder ebnet. Die Gründerin und Trainerin für Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion, Elizabeth Horlemann, wird Sie durch den Abend führen. Unser Dialog über multinationale Adoption wird von Nicole Chilaka-Ukpo, Trainerin für kritisches Weißsein und weiße Mutter von drei binationalen Kindern, geleitet.

Was Sie erwarten können:

  1. Entwicklung von Fähigkeiten, die Rasse und Kultur von Adoptierten anzuerkennen.
  2. Aufdecken der Realität des Rassismus, den multinationale Adoptivkinder erleben.
  3. Erlernen von Strategien zur Förderung eines Lebensstils, der die Kultur von Adoptivkindern einbezieht.
  4. Verstehen Sie, wie Ihr rassischer Hintergrund Ihre Wahrnehmung der multinationalen Adoption beeinflusst.

Die Adoption kann sowohl für die Eltern als auch für die Adoptivkinder eine Quelle der Freude sein, aber es gibt keine Belohnung ohne Verantwortung. Die multinationale Adoption birgt die besondere Verantwortung, das Leben einer Familie so anzupassen, dass der kulturelle Hintergrund der BIPOC-Adoptierten berücksichtigt und gefördert wird. Warum ist diese Verantwortung so wichtig? Weil das kulturelle Bewusstsein ein entscheidender Faktor dafür ist, ob ein Adoptivkind ein Leben voller Traumata oder Triumphe erlebt.

Was gibt’s zu essen?

Auf unserer Speisekarte stehen Aromen afrikanischer Soul Foods. Die Geschäftsführerin und Gründerin von My Ethnic Cooking Gillian Piroth wird Gerichte wie Barbecue, gegrilltes Lamm mit Pfirsichmarmelade, Kokosnusskuchen und vieles mehr zubereiten! Genießen Sie diese kulturell vielfältigen Gerichte und tauschen Sie sich mit anderen aus, die motiviert sind, ihr Verständnis für multinationale Adoptionen zu erweitern.

Um mehr über diese Veranstaltung zu erfahren oder sich mit unserer Lerngemeinschaft zu vernetzen, senden Sie noch heute eine Nachricht an raceThink Dinners!