Sie sind auf der Suche nach einer interaktiven Arbeit für Ihr Team, Ihre Organisation oder für Sie persönlich? Sie wollen die Karten neu mischen und die unbequeme Diskussion über Rassismus mit innovativen Methoden beginnen, dann sind Sie hier richtig.

Mein Konzept hilft Ihnen, einen selbstkritischen Reflexionsprozess anzustoßen, bei dem Sie neben Ihrem eigenen Input auch kompetenten und erfahrenen Input von mir erhalten. Denn ich habe berücksichtigt, dass die Teilnehmer:nnen einen Veränderungsprozess erleben werden, der neben einer sensibilisierenden kritischen Weißheitsreflexion auch eine Veränderungskurve erfordert, die ihnen hilft, Strategien zu entwickeln, die ihr neu erworbenes Wissen unterstützen.Darüber hinaus bietet mein Konzept Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen die Möglichkeit, an internen Veränderungen zu arbeiten, die notwendig sind, um eine antirassismusfreundliche Arbeitsumgebung zu gestalten.

Seminar-Ziele

Die Teilnehmenden werden angeleitet, wie sie achtsam auf ihre eigenen impliziten Vorurteile achten und verstehen können, dass wir alle welche haben. Es werden Tipps gegeben, wie wir das Thema Rasse in unserer klinischen Arbeit ansprechen können. Es werden Informationen über die Geschichte des Rassismus und die Lehren der Critical Race Theory vermittelt. Aktuelle Ereignisse, die Barrieren für kulturelle Gleichberechtigung aufzeigen, werden im Zusammenhang mit Möglichkeiten für sozialen Aktivismus besprochen, um Verbündete für Klienten und Kollegen aus Minderheiten und Einwanderern zu sein.

Meine Workshops bieten den Teilnehmer:innen sinnvolle Lern- und Reflexionsmöglichkeiten, um die verschiedenen Ebenen des Rassismus zu verstehen, die für sie als Weiße unsichtbar sind, aber Auswirkungen auf BIPOCs haben. Der Workshop hilft den Teilnehmer:innen zu untersuchen, wie das Konzept des “Weißseins” verschiedene bestehende Systeme beeinflusst. Dieser Workshop schafft Raum für Weiße, um über ihren individuellen und kollektiven Beitrag zu den größeren Systemen um uns herum nachzudenken.

Inhalt:

  • Sie lernen historische Ereignisse, Ideologien und soziale Strukturen kennen und erfahren, wie sie heutige
  • Überzeugungen, Vorurteile und Wahrnehmungen beeinflussen.
  • Konzepte von rassischer Identität, Voreingenommenheit,
  • Privilegien und Vorurteilen analysieren
  • Reflexion über die eigene Identität, Voreingenommenheit, Privilegien und Vorurteile
  • Strategien zu identifizieren, um schwierige Gespräche zu führen
  • Überlegen, wie sie Antirassismus Arbeit in ihr tägliches Leben integrieren können

Zielgruppen

Dieses Seminar/Workshop richtet sich an Arbeitgeber:nnen, Arbeitnehmer:nnen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen und Einzelpersonen

Teilnehmer:innen

maximal 12 – 16 Personen

Seminarzeiten

1. Tag: 10:00 – 17:00 Uhr
2. Tag: 09:00 – 16:00 Uhr

Ort

Hausintern
Digital und/oder Hybrid
Gebucht Veranstaltungsort